GANDHI-Info.de

 

 

 


 

 

Mahatma Gandhi Lebenslauf: Zusammenfassung und wer ist er wirklich?

Mahatma Gandhi Lebenslauf: Detaillierter und umfangreicher biografischer Lebenslauf einschließlich einer Zusammenfassung. Neben den wichtigsten Daten zu seinem Leben werden wichtige Ereignisse in Zusammenhang mit Gandhi erläutert.

 

Gandhi Lebenslauf

Der indische Freiheitskämpfer und Rechtsanwalt Mohandas Karamchand Gandhi wurde am 2. Oktober 1869 als Sohn von Karamchand Gandhi und Patali Bai in Porbandar (Indien) geboren. Der Name Mahatma Gandhi bedeutet „Große Seele“. Er wurde im Jahr 1882 mit 13 Jahren mit Kasrurbai Nakanji verheiratet. Von 1888 bis 1891 absolvierte er sein Jura Studium in London und kehrte anschließend nach Indien zurück.

 

 

An dem Versuch, eine eigene Kanzlei zu eröffnen, scheiterte er. Für einen beruflichen Lebenslauf nicht nicht vorteilhaft, aber für Indien ein wichtiges Ereignis. Sein Bruder, der selbst als Anwalt tätig war, verschaffte ihm einen Auftrag in Südafrika, den Mahatma Gandhi annahm. Aus dem für ein Jahr geplanten Aufenthalt im Ausland wurden, mit Unterbrechungen, 21 Jahre. Er setzte sich in Südafrika für die Rechte der diskriminierten Inder ein. Für den Lebenslauf ein wichtiges Datum: Im Jahr 1914 kehrte er ins britisch besetzte Indien zurück.

 

Mahatma Gandhi Lebenslauf

 

 

1919 kam es bei einer Demonstration, die Mahatma Gandhi ins Leben rief, zu Gewaltanwendung. Um zu demonstrieren, dass er gewaltfrei für die Menschenrechte kämpfen wollte, begann er zu fasten. Doch bei der nächsten Demonstration wurden die friedlichen und unbewaffneten Demonstranten von der britischen Polizei attackiert. Bei diesem Anlass kamen fast 400 Menschen um.

 


Empfehlung I - IV
Eine Autobiographie oder Die Geschichte meiner Experimente mit der Wahrheit

Mahatma Gandhi (Autor)

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht: Worte an einen Freund

Mahatma Gandhi (Autor)

Ein lesenswertes Buch: Tiefe Einblicke:
 
Gandhi - Special Edition [2 DVDs] [UK Import] Mahatma Gandhi: Ein Leben: Hörbiografie
Der Film!!!!! Zum Hören:
Auf das Bild klicken für eine Bestellmöglichkeit bei Amazon:

 

Im Jahr 1920 plante Mahatma Gandhi eine Reise durch sein Heimatland, um seine Landsleute aufzufordern, die Kolonialherrschaft der Briten nicht zu billigen.

 

Aus Rache brachten die Inder im Jahr 1922 viele Polizisten um. Weil vermutet wurde, dass Gandhi hinter der Aktion steckte, wurde er zu 6 Jahren Haft verurteilt. Nach 2 Jahren wurde er begnadigt.

 

Historisches Datum im Mahatma Gandhi Lebenslauf: Im Jahre 1930 ereignete sich der so genannte Salzmarsch, dessen Ideengeber und Verantwortlicher Gandhi war. Die Briten belegten das Salz mit einer hohen Steuer, die kein Inder sich leisten konnte. Dadurch konnte kein Einheimischer sein eigenes Salz gewinnen, geschweige denn verkaufen.

 

Gandhi Lebenslauf und Zusammenfassung

 

 

An dem 385 Kilometern langen Marsch beteiligten sich sehr viele Menschen. Unzählige wurden durch Polizisten verletzt oder wurden verhaftet. Unter den Verhafteten war auch Gandhi. Das gewalttätige Vorgehen der Polizei entfachte weltweit so viel Betroffenheit, dass die Briten dem Druck nicht mehr standhielten und ihn nach 10 Monaten aus der Haft entlassen wurde. Weitere 10 Monate später wurde die Besteuerung für das Salz aufgehoben und alle Bürger konnten eigenes Salz gewinnen und verkaufen (ein wichtiges Datum im Lebenslauf).

 

1931 lud die britische Regierung ihn zu Friedensverhandlungen nach London ein. Der Freiheitskämpfer bestand auf der gänzlichen Unabhängigkeit Indiens, was die Briten nicht akzeptierten. Gandhi ging erfolglos nach Indien zurück.

Nachdem die indischen Bürger, geführt von Gandhi, erneut für ihre Rechte demonstrierten, wurde Gandhi wieder verhaftet. Der Gefängnisaufenthalt wurde von zahlreichen Hungerstreiks Gandhis begleitet, mit dem Erfolg, dass er 1933 entlassen wurde.

 

Die Befürchtung, dass Japan die Engländer in seinem Heimatland überfallen, veranlasste Gandhi, die Briten wiederum aufzufordern, ihre Armeen abzuziehen. Die Briten reagierten mit einer neuerlichen Verhaftung Gandhis. Das wiederum löste gewalttätige Demonstrationen aus, bei denen viele Menschen starben. Als Mahatma Gandhi von England in der Zeit von 1942 bis 1944 die absolute Unabhängigkeit Indiens forderte, wurde er wieder festgenommen.

 

Im Jahr 1947 war es endlich soweit. Indien erhielt seine Unabhängigkeit. Sein Heimatland wurde jedoch in 2 Länder getrennt. Seitdem gibt es das von der hinduistischen Religion bestimmte  Indien und das moslemische Pakistan. Der Parzifist Gandhi wurde am 30. Januar 1948 von einem gläubigen Extremisten erschossen. 

 

Wer ist Mahatma Gandhi? Kann das ein Lebenslauf beantworten?

 

Um die Frage “Wer ist Mahatma Gandhi?” auch nur im Ansatz zu beantworten, muss man die Wirkungen seines Handels betrachten. Der gelernte Rechtsanwalt war weitaus mehr als nur ein Jurist. Er war ein Widerstandskämpfer und setzte sich beharrlich für die Unabhängigkeit seines Landes Indien ein.

Er bestand immer auf gewaltfreie Demonstrationen und trat oft in den Hungerstreik, all dies zum Wohle seines Volkes. Sein Prinzip, nach der so genannten Safyagraha (Wahrheit) zu leben, zog sich durch sein ganzes Dasein.

Mahatma Gandhi Lebenslauf Zusammenfassung

Der am 2. Oktober 1869 geborene Mohandas Karamchand Gandhi war der Vater der indischen Freiheitsbewegung. Der Widerstand, den er leistete, war stets gewaltlos. Die indische Nation machte seinen Geburtstag zum Feiertag (Gandhi Indien).

 

Nach seiner Eheschließung, die 1883 von seinen Eltern bestimmt wurde, ging er 1888 für drei Jahre nach England, um Jura zu studieren. Weil er in Indien als Anwalt erfolglos war, bearbeitete er einen Auftrag seines Bruders in Südafrika und blieb dort mehr als 20 Jahre, um für die Rechte der unterdrückten Inder in Südafrika zu kämpfen.

 

Wer ist Mahatma Gandhi? Lebenslauf und Zusammenfassung

 

Für den Lebenslauf Zusammenfassung ein historisches und wichtiges Datum:

Als er 1915 in seine indische Heimat zurückkehrte, setzte er sich für die Unabhängigkeit seines britisch besetzten Landes ein. Beim spektakulären Salzmarsch wanderte er mit zahlreichen Menschen in Richtung Meer, um zu demonstrieren, dass das von den Briten hoch besteuerte Salz für jedermann erreichbar sein muss. Einige Zeit später wurde die Salzsteuer abgeschafft.

 

Bei den erfolglosen Versuchen (1933, 1942 - 1944), die Unabhängigkeit durchzusetzen, wurde er mehrmals inhaftiert.  Im Jahre 1947 erhielt Indien  dann doch seine Unabhängigkeit. Am 30. Januar 1948 wurde Mahatma Gandhi von einem Hindu erschossen (Mahatma Gandhi Lebenslauf kurz).

 

Zur Gandhi Lebenslauf Zusammenfassung noch eine Erweiterung lesen? Die Tochter seines Freundes Nehru: Indira Gandhi Biografie

 

 

 

Startseite

Mohandas Karamchand Gandhi

 

Neueste Artikel:

Links:

 

Beliebte Artikel:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutz

Impressum

 


Geschützt durch

 

©